Aktuelle Projekte:

Neue Homepage,
Die Mitglieder und Fördermitglieder erhalten die Möglichkeit, sich mit erweiterten Informationen im Bereich Unsere Leistungen – Logistikangebote auf der Homepage zu präsentieren.

 

URBANE LOGISTIK oder City Logistik, das Thema hat den SVTL über das ganze 2019 bei mehreren Anlässen beschäftigt.
Immer mehr Konsumenten wohnen in städtischen Gebieten und wollen klimafreundlich mit Gütern versorgt werden. Der Gang in den Laden nimmt ab und die Heimlieferungen nehmen zu, das führt zu mehr Kleinlieferungen in immer kürzeren Lieferzeiten. In diesem Spannungsfeld sollen für die Versorgung der Konsumenten neue Wege gesucht werden. In einem ersten Schritt hat der SVTL eine Auslegeordnung der logistischen Themen gemacht. Dabei wurden in Workshops nachhaltige Transporte mit neuen Antriebstechniken, neue Techniken zur Kühlung und mögliche Lager-und Umschlagsflächen in den Städten diskutiert. Aktuell wird der Kontakt mit der Städtekonferenz Mobilität aufgebaut. Eine nachhaltige urbane Logistik gelingt nur in Abstimmung mit den politischen Aktionen und den Städten. Es braucht konzeptionelle, planerische und regulatorische Handlungsfelder, die gut aufeinander abgestimmt sind.
Die Resultate finden Sie im internen Mitgliederbereich.

In 2020 gehen die Aktivitäten weiter. Wir unterstützen als nächsten Schritt das Bilden einer Fachgruppe von Experten, die das Thema in den nächsten Jahren gemeinsam abstimmen um Umsetzungen effizient und nachhaltig gestalten. 

Geplante Projekte:

Innovationsprojekt- Bewertung und Gestaltung von energieautonomen Logistik-Kühlketten

Haben Sie die gesamte Logistik-Kühlkette im Griff, nachweisbar?
Kühlen Sie effizient, sind Sie sicher?

Dieses Mail wendet sich an produzierende Unternehmen, Handelsunternehmen und Kunden von Logistikdienstleistern
Der Konsument kauft ein Produkt, wenn er dem produzierenden Unternehmen oder Handelsunternehmen vertraut, dass nachweisbar die Temperaturkette eingehalten wird und die Kühlung effizient und klimafreundlich erfolgt.

Aber wie will eine Firma den Kunden in der heutigen globalen Supply Chain überzeugen, dass es so ist? Mit Marketingmassnahmen, Normen, einem Label oder einer standardisierten Berechnung?

Das geplante Innovationsprojekt mit der Fachhochschule soll aufzeigen, wie eine Bewertung und Gestaltung von energieautonomen Logistik-Kühlketten aussehen könnte.
Der nächste Schritt ist ein Informationstreffen (2h) mit interessierten Firmen und dem Ziel, detailliertere Informationen zum Vorgehen und den Zielen des Projektes auszuarbeiten.
Melden Sie uns bitte Ihr Interesse, ob positiv oder negativ, kurz in einer Antwortmail.   info@svtl.ch

Beilage: erster Projektbeschrieb
Kühlkette vnl 2020

 

Der Einfluss der DIGITALISIERUNG auf die Logistik wurde als Schwerpunkt für das neue Jahr ausgewählt.

Der SVTL untersucht neue Lösungsansätze in der Logistik für Lebensmittel und Pharmaprodukte mit den aktuellen digitalen Möglichkeiten. Dazu gehören technische Themen wie Antriebstechnik und Roboter. Den Schwerpunkt werden Lösungen aus der Informatik wie Stammdaten, EDI, Track&Trace und Schnittstellen bilden. Aber auch Themen aus den Bereichen Personal und Konsumenten werden analysiert, um zu verstehen, was für Veränderungen auf die temperaturgeführte Logistik zukommen. Am Fokustag vom 3. September 2020 werden erste Ergebnisse und Beispiele aus der Praxis aufgezeigt.

Entnehmen Sie die geplanten Termine unter Veranstaltungen und melden Sie Themen oder Fragen an        info@svtl.ch.

 

Abgeschlossene Projekte:

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Logistik und Lagerung temperaturgeführter Ware (AGB-SVKTL)

Empfehlungen des SVKTL Schweizerischer Verband für Kühl- und Tiefkühl-Logistik in der Fassung 2015. Der SVKTL empfiehlt seinen Mitgliedern die Anwendung der nachstehenden AGB-SVKTL unverbindlich zur Verwendung im Geschäftsverkehr. Es steht den Mitgliedern frei, den Empfehlungen zu folgen oder andere Geschäftsbedingungen zu verwenden bzw. zu übernehmen.

AGB-SVKTL-2015

CCG-ASLF-2015

Verfahrensanleitungen für eine Gute Hygienepraxis

Nach dem Produktehaftpflichtgesetz ist der Hersteller für das Produkt verantwortlich. Übergibt er temperaturgeführte Ware für Lagerung und Transport einem Logistikdienstleister so hat dieser u.a. auch das Schweizerische Lebensmittelrecht einzuhalten.

Unser Verband hat bezüglich der Guten Hygienepraxis Verfahrensanleitungen erarbeitet die im Rahmen von Geschäftsbeziehungen unserer Mitglieder mit ihren Kunden direkt verabredet werden können. Es steht unseren Mitgliedern frei, den Empfehlungen zu folgen oder andere Standards zu verabreden.

Zur Zeit sind es:
Verfahrensanleitung Nr.1: Grundlagen und Methodik
Verfahrensanleitung Nr.2: Temperaturüberwachung
Verfahrensanleitung Nr.3: Rückverfolgbarkeit
Verfahrensanleitung Nr.4: Personenhygiene.

Gute_Hygienepraxis_1-4

Merkblatt Brandschutz im Tiefkühllager

Der SVKTL hat mit Unterstützung seiner beiden Fördermitglieder Amstein+Walthert AG Bern und SSP Kälteplaner AG Oensingen ein mehrseitiges Merkblatt „Brandschutz im Tiefkühllager“ erarbeitet.
Das Dokument ist für Betreiber, für Planer wie für Bewilligungsbehörden von Tiefkühllagern interessant. Listet es doch nicht nur Vorschriften und Normen auf, es enthält auch Schutzziele und Tipps zum Betrieblichen und baulichen Entwurf. Grossen Raum wird konkreten Brandschutzkonzeptansätzen mit möglichen Vor- und Nachteilen eingeräumt. Auf einer Seite wird schlussendlich eine Wertung vorgenommen, versehen mit konkreten Empfehlungen.
Die Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen VKF hat im Juni 2016 das Merkblatt „geprüft und als sehr hilfreich eingestuft“ und weiter dazu ausgeführt: „Das neue Merkblatt beinhaltet wertvolle Hinweise und sensibilisiert die betroffenen Kreise“.

SVKTL Merkblatt 110716 – d-version
SVKTL-Merkblatt-110716-f-version